Hotel Lobby

Warum sich Buchungen über Booking & Co in den meisten Fällen nicht lohnen

Veröffentlicht von

Schon einmal vorab: man kann über dieses Thema keine allgemeine Antwort geben. Es kommt immer auf die gegebenen Rahmenbedingungen an. Es ist jedoch in den meisten Fällen sinnvoll die Aufenthalte direkt über das Hotel zu buchen, da ihr nur dann in den Genuss von Punkten und Statusvorteilen kommt. Wie ihr an einen Status kommt, und welche Vorteile ihr dadurch erhaltet, könnt ihr in meinem Guide zu den verschiedenen Hotelprogrammen lesen.

Was meine ich eigentlich mit Booking & Co? Ich meine damit alle Online Travel Agencies, sogenannte OTAs. Diese verdienen ihr Geld mit der Vermittlung von Gästen an die verschiedenen Hotels. Die Hotels müssen für diese Vermittlungen eine Provision Zahlen. Die Preise liegen meistens leicht über den Preisen der Direktbuchungen, können jedoch in manchen Fällen auch darunter liegen. Auf diese Fälle gehe ich aber später noch einmal genauer ein.

Dadurch, dass die Hotels bei jeder Buchung über die OTAs eine Provision zahlen müssen, schrumpfen ihre Gewinne bei solchen Buchungen. Um diese Buchungen zu „bestrafen“ oder besser gesagt, um die Direktbuchungen zu belohnen, werden bei OTA Buchungen keine oder weitaus weniger Vorteile von den verschiedenen Loyalitätsprogrammen der Hotels gewährt. Dazu zählen bei entsprechenden Status sehr oft:

  • Kostenloses Frühstück für 2 Personen
  • Upgrades in ein besseres Zimmer
  • Gratis WLAN
  • Zugang zur Lounge(sofern vorhanden)
  • Je nach Programm noch weitere Vorteile
  • Punktegutschrift

Viele von euch werden jetzt denken: „Ich habe doch auch gar keinen Status bei dem ich solche Vorteile genießen würde“. Das stimmt vielleicht, und ihr würdet auch bei Direktbuchung nicht in den Genuss von den Besten Vorteilen wie ein Upgrade, kostenloses Frühstück oder Zugang zur Lounge kommen. Ihr würdet aber in Jedem Fall anfangen Punkte zu sammeln, was ohne einen Mehraufwand schon Vorteil genug ist. Es ist aber nicht so schwer wie ihr vielleicht denkt, an einen Status zu kommen der euch diese tollen Vorteile verschafft. Bei meinem Lieblingsprogramm Hilton Honors ist es zum Beispiel in Deutschland sehr leicht an den Goldstatus zu kommen, der euch Kostenloses Frühstück, regelmäßige Upgrades und vieles mehr verschafft. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch die Hilton Honors Kreditkarte für 48€ pro Jahr zu holen. Dieses Geld ist durch die Vorteile meist schon nach einem Aufenthalt wieder drinnen. Außerdem sammelt ihr bei jedem Euro Umsatz einen Punkt und bei 20.000€ Umsatz im Jahr erhaltet ihr sogar den Diamond Status, bei dem ihr sogar noch mehr Vorteile genießt.

Bei anderen Hotelprogrammen ist es zwar nicht ganz so leicht, ich habe euch aber in meinem Artikel Wie komme ich an einen Hotelstatus? Beschrieben wie ihr am einfachsten an die Verschiedenen Statusse der Programme kommt.

Ein weiterer Vorteil der Direktbuchung ist die Bestpreisgarantie der verschiedenen Hotelketten. Falls ihr doch mal einen günstigeren Preis auf einem OTA finden solltet, könnt ihr einen Screenshot davon machen und es dem entsprechenden Hotel schicken. Diese passen den Preis in den meisten Fällen auf den günstigeren Preis an und in vielen Fällen bekommt ihr dann noch einmal einen Rabatt.

Fazit: In den meisten Fällen lohnt es sich nicht, über einen OTA zu buchen, da es eigentlich nur Nachteile mit sich bringt. Es gibt natürlich Ausnahmen, zum Beispiel gibt es OTAs, die von der Bestpreis Garantie ausgenommen sind. Wenn diese OTAs einen deutlich günstigeren Preis anbieten, lohnt es sich noch einmal darüber nachzudenken wieviel euch die Vorteile bei Direktbuchung wert sind. Eine andere Ausnahme ist, wenn ihr Ein Hotel an einem Ort buchen möchtet, an dem es keine Hotelkette gibt, bei der ihr einen Vorteil erhalten würdet, oder es Preis/Leistungstechnisch einfach keinen Sinn macht, ein Kettenhotel zu buchen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem Artikel ein wenig helfen.

Kommentar verfassen